Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hoteliers

Unbegrenzt Urlaub – geht das Experiment gut?

Profile Photo By: Carsten Hennig
April 6, 2017

Unbegrenzt Urlaub – geht das Experiment gut?

Crailsheim, 06. April 2017 –
Ein Arbeitgeber hebt die Begrenzung für den Urlaubsanspruch auf und schafft die Zeiterfassung ab. Das scheinbar grenzenlose Vertrauen in die Mitarbeiter wird mit Treue und Motivation belohnt. Dennoch kommt nicht jeder mit der neuen Freiheit zurecht.

Das ständige Jonglieren mit dem Urlaubsanspruch war ihm ein Dorn im Auge. Deshalb schaffte Andreas Nusko die Ursache des Problems einfach ab. Der Geschäftsführer der Zeitarbeitsfirma Franz & Wach führte unbegrenzten Urlaub ein. “Ich vertraue den Mitarbeitern, dass sie selbst beurteilen können, wann sie im Geschäft gebraucht werden und wann sie frei nehmen können.”

Das war vor einem Jahr. Jetzt wurden die Erfahrungen erstmals ausgewertet und die Mitarbeiter nach deren Einschätzung befragt. Einige Mitarbeiter befürchteten anfangs, Kollegen könnten die Freiheit auf ihre Kosten ausnutzen. Diese Befürchtung ist teilweise noch da. Dennoch bestätigen 81 Prozent der Mitarbeiter, dass die Urlaubsplanung im Team einfacher wurde. Die durchschnittliche Zahl an Urlaubstagen pro Person ist nur wenig gestiegen. Die meisten Mitarbeiter nutzen die Freiheit nach eigener Aussage, um mal einen zusätzlichen Kurzurlaub oder einen Brückentag einzuschieben. Lediglich zehn Prozent der Mitarbeiter gehen jetzt auch ein zweites Mal im Jahr in einen längeren Urlaub. In einen mehrmonatigen Urlaub hat sich bislang aber noch niemand verabschiedet.

Jeder Zweite fühlt sich seit Einführung der neuen Urlaubsfreiheit noch wohler in der Firma. Immer mehr Bewerber signalisieren dem Personalchef, dass Vertrauensarbeitszeit und unbegrenzter Urlaub wichtige Gründe dafür waren, dass sie sich beworben haben. Der positive Beitrag zur Arbeitgebermarke ist in seinen Augen damit bewiesen.

86 Prozent der Mitarbeiter stimmen zu, dass die lockere Urlaubsregelung Freiheiten und Flexibilität schafft, ohne dass die Leistung darunter leidet. Das Unternehmen ist im vergangenen Jahr stärker gewachsen als die Branche. Geschäftsführer Andreas Nusko sieht sich bestätigt in seinen Erwartungen. Er freut sich über das Plus an Mitarbeitermotivation und die gesteigerte Leistung.

News-Vorschläge

Uneingeschränkter Zugang

Erhalten Sie vollen Zugang zu Nachrichten aus Hotellerie und Gastgewerbe.

Jetzt anmelden. Kostenlos.
Oder importieren Sie Ihre Angaben aus