Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hotelmarkt

Schwere Brandgefahr: Minibars und Waschmaschinen regelmäßig prüfen! Sicherheit im Hotel ist ernstzunehmend

Profile Photo By: Carsten Hennig
June 26, 2017

Schwere Brandgefahr: Minibars und Waschmaschinen regelmäßig prüfen! Sicherheit im Hotel ist ernstzunehmend

Hamburg, 26. Juni 2017 –
Kühlschränke, Minibars, Waschmaschinen und Trockner: Elektrogeräte sollten regelmäßig überprüft werden. Die weiße Ware ist oft Auslöser schwerer Brände wie zuletzt in einem Londoner Hochhaus und auch jüngst in mehreren Hotels in Deutschland.

Zuletzt brannte es in einem Hotel in Weinheim bei Mannheim: Im Hotel Tafelspitz geriet ein Wäschetrockner aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Etwa 20 der dort anwesenden Gäste mussten für den Zeitraum der Löschung evakuiert werden. Drei Personen erlitten eine Rauchgasintoxikation. Eine davon musste in ein Krankenhaus verbracht werden. An dem Trockner entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Weiterer Schaden entstand nicht. Nach dem Lüften durch die Feuerwehr konnten die Gäste wieder ihre Räumlichkeiten beziehen.

Und am vergangenen Wochenenden brach ein Feuer im Parkhotel Flora in Bad Grund aus – im Wäscheraum. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und rettete eine Person über die Drehleiter. Das Hotel wurde während der Löscharbeiten evakuiert. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Häufig fangen Waschmaschinen und Trockner Feuer, weiß der auf Hotelsicherheit spezialisierte Berater Ulrich Jander zu berichten. Die Geräte sollten vom Hersteller bzw. Lieferanten regelmäßig gewartet werden – und dabei entsprechend überprüft, rät er. Offizielle Prüffristen dafür gebe es bislang nicht.

Bei Minibars und anderen Kühlschränken gilt: Alle zwei Jahre sind diese sorgfältig zu überprüfen – so wie andere Elektrogeräte im Hotelzimmer samt Elektroverteilern. So sollen plötzliche Kurzschlüsse vermieden werden – oder dass gefährliches Ammoniak (Kühlmittel) aus brüchigen Schläuchen entweichen kann. Denn neben der Brandgefahr können Gäste bei giftigen Gasen schnell ohnmächtig werden und ernstlich verletzt werden.

News-Vorschläge

Uneingeschränkter Zugang

Erhalten Sie vollen Zugang zu Nachrichten aus Hotellerie und Gastgewerbe.

Jetzt anmelden. Kostenlos.
Oder importieren Sie Ihre Angaben aus