Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hoteliers

Ausbildung in Hotelfach und Koch weiterhin gut gefragt, aber die meisten wollen ins Büromanagement – Rangliste der Ausbildungsberufe

Profile Photo By: Carsten Hennig
April 4, 2017

Ausbildung in Hotelfach und Koch weiterhin gut gefragt, aber die meisten wollen ins Büromanagement – Rangliste der Ausbildungsberufe

Bonn, 04. April 2017 –
Positive Nachrichten mit etwas Schatten: In der Rangliste der gefragtesten Ausbildungsberufe sind Hotelfachmann und Koch unter den Top 20. Dies geht aus einer Analyse des Bundesinstitutes für Berufsbildung (Bibb) hervor. Aber: Die meisten wollen in ganz andere Berufe.

Eine Ausbildung in Hotellerie & Gastronomie führt oft zu internationalen Traumkarrieren. (Foto: Dehoga/Alois Müller)
Eine Ausbildung in Hotellerie & Gastronomie führt oft zu internationalen Traumkarrieren. (Foto: Dehoga/Alois Müller)

Im vergangenen Jahr gab es laut Bibb-Übersicht 9.486 neue Lehrverträge für Hotelfachleute (66% weiblich) und 9.144 neue Lehrlinge in der Küche (65% männlich). Ins Restaurantfach wollten gerade einmal 3.105 junge Leute (50/50% männlich/weiblich).

Zum Vergleich: Kaufmann/frau für Büromanagement strebten dagegen über 28.600 junge Menschen an. In den Einzelhandel gingen mehr als 25.100 Lehrlinge und selbst noch den Beruf des Friseurs strebten knapp über 10.000 junge Frauen und Männer an.

Dies macht deutlich, dass die Attraktivität der gastgewerblichen Ausbildungsberufe noch stärker herausgestellt werden muss. Zwar müsse eine Ausbildungsentscheidung auch immer in Verbindung mit dem vorhandenen Ausbildungsplatzangebot gesehen werden, weist man beim Bibb hin. Doch die steigende Zahl der unbesetzten Ausbildungsstellen im Gastgewerbe spricht jedes Jahr erneut Bände.

Rangliste der Ausbildungsberufe nach Neuabschlüssen 2016 (Quelle: Bibb)

  • Hotelfachmann/-frau 9.468 (33,7% männlich / 66,3% weiblich)
  • Koch/Köchin 9.144 (76,5% männlich / 23,5% weiblich)
  • Restaurantfachmann/-frau 3.105 (40,9% männlich / 59,1% weiblich)
  • Veranstaltungskaufmann/-frau 2.016 (36,0% männlich / 64,0& weiblich)
  • Fachkraft im Gastgewerbe 2.004 (47,7% männlich / 52,3% weiblich)
  • Tourismuskaufmann/-frau (Kaufmann/-frau für Privat- und Geschäftsreisen) 1.827 (17,8% männlich / 82,2% weiblich)
  • Fachmann/-frau für Systemgastronomie 1.773 (50,4% männlich / 49,6% weiblich)
  • Hotelkaufmann/-frau 471 (41,7% männlich / 58,3% weiblich)
  • Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit 387 (22,2% männlich / 77,8% weiblich)

News-Vorschläge

Uneingeschränkter Zugang

Erhalten Sie vollen Zugang zu Nachrichten aus Hotellerie und Gastgewerbe.

Jetzt anmelden. Kostenlos.
Oder importieren Sie Ihre Angaben aus