Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch

Probezeit erfolgreich bestanden: Auszubildende der Travel Charme Hotels & Resorts über ihre Erfahrungen und Herausforderungen im neuen Arbeitsumfeld

Profile Photo By: Carsten Hennig
January 17, 2017

Probezeit erfolgreich bestanden: Auszubildende der Travel Charme Hotels & Resorts über ihre Erfahrungen und Herausforderungen im neuen Arbeitsumfeld

Berlin, 17. Januar 2017
Sprungbrett Hotellerie: Vor rund einem Vierteljahr hat ein neuer Jahrgang an Auszubildenden seine Karriere in der Hotellerie/Gastronomie gestartet. Spätestens jetzt ist die Probezeit sowohl für die neuen Auszubildenden als auch die Arbeitgeber in ganz Deutschland beendet. Erstes Fazit: Wer eine Ausbildung in der Hotellerie und Gastronomie beginnt, hat in der Regel einen schönen Arbeitsplatz — eben da, wo andere Urlaub machen. Er ist flexibel, freundlich, aufgeschlossen — und stressresistent. Dabei kann er, ganz nach individuellem Interesse, aus einem wahren Baukasten an Karrieremöglichkeiten wählen. So auch in den elf Häusern der Travel Charme Hotels & Resorts in Deutschland und Österreich. „Unseren Auszubildenden stehen alle Entwicklungswege offen — in einer Atmosphäre der Wertschätzung für jeden einzelnen Mitarbeiter. Der Nachwuchs ist unsere Zukunft und unser wichtigstes Gut“, so Thomas Haas, Geschäftsführer der Travel Charme Betriebsgesellschaften. Auch die Auszubildenden selbst melden sich zu Wort:

Michelle Krämer
Michelle Krämer


Travel Charme Fürstenhaus Am Achensee/Österreich: Michelle Krämer (18), Hotel- und Gastgewerbeassistentin

„Zu Beginn hatte ich großen Respekt vor der Ausbildung. Aber da ich mich hier im Fürstenhaus-Team sehr schnell einleben konnte, hat das Arbeiten gleich viel Spaß gemacht. Das Beste an meiner Ausbildung ist das Kennenlernen der unterschiedlichen Kulturen und Fremdsprachen — inklusive des Dialektes hier am Achensee. Der Gästekontakt ist jeden Tag aufs Neue schön und ich kann inzwischen schon ziemlich gut die jeweiligen Stimmungen allein anhand von Gestik und Mimik ablesen. Fürs Leben habe ich gelernt: Man muss nicht gleich alles können. Wichtig ist, dass man rechtzeitig um Hilfe bittet. Ich kann mir eine Karriere in der Hotellerie sehr gut vorstellen.“

Leonie Wölger
Leonie Wölger

Travel Charme Ifen Hotel Kleinwalsertal/Österreich: Leonie Wölger (20), Hotel- und Gastgewerbeassistentin
„Das Vertrauen, das mir hier im Ifen entgegengebracht wird, beflügelt mich für meine neuen Aufgaben. Dass ich gleich in den ersten Wochen meiner Ausbildung für ein paar Tage die Leitung des Hausdamen-Teams übernehmen durfte, hat mich stolz gemacht. Dadurch war für mich auch der Abteilungswechsel an die Rezeption einfacher als gedacht. Man muss zwar genauso konzentriert arbeiten, steht aber die ganze Zeit „auf der Bühne“, also im direkten Kontakt zu den Gästen. Das hat sich auch schon auf meinen privaten Lebensalltag ausgewirkt: ich habe gelernt, in jeder Situation ruhig und natürlich freundlich zu bleiben, außerdem bin ich viel genauer und sorgfältiger geworden. Und: Mit einem Lächeln geht auch privat vieles leichter.“

Richard Ponsa
Richard Ponsa

Travel Charme Kurhaus Binz: Richard Ponsa (16), Auszubildender Restaurantfachmann
„Faszinierend finde ich hier im Kurhaus Binz die perfekt aufeinander abgestimmten Prozesse. Auch ich habe schon gelernt, den richtigen Zeitpunkt für unterschiedliche Tätigkeiten zu finden. Und ich kann die Vorurteile, die mir vor meinem Ausbildungsstart begegnet sind, nicht bestätigen: Unfreundliche Gäste habe ich noch nicht erlebt — ganz im Gegenteil, der Gastkontakt macht mir mit am meisten Spaß. Der gegenseitige Respekt und die vielen schönen Erlebnisse bauen mich jeden Tag auf. Nach meiner Ausbildung möchte ich auf jeden Fall noch im Ausland Erfahrungen sammeln und mehr Einblick in verschiedene Bereiche der Gastronomie sammeln, denn so komme ich meinem Ziel näher, Restaurantleiter oder sogar Hoteldirektor werden.“

Neben den klassischen Ausbildungsberufen des Gastgewerbes, wie Hotelfachmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau oder Koch und Köchin, bieten die Hotels der Dachmarke Travel Charme Hotels & Resorts beispielsweise auch Kosmetikerinnen aus. Zum Portfolio der Travel Charme Hotels & Resorts gehören elf anspruchsvolle und vielfach ausgezeichnete Hotels. Die Gesellschaft bietet ein attraktives Weiterbildungssystem mit zahlreichen Kursen und Workshops sowie die Chance, verschiedene Hotelstandorte kennenzulernen. Fortbildungen werden zum Beispiel mit Freizeitausgleich und Zuschüssen aktiv unterstützt. Als Kooperationspartner der Deutschen Hotel Akademie ermöglicht Travel Charme Mitarbeitern ein vergünstigtes Studium. Weitere Infos zu den vielfältigen Karrierechancen sowie die Ansprechpartner für Bewerbungen in den einzelnen Hotels finden sich auf der Website www.travelcharme.com/ueberflieger.

Wie das Arbeiten in einem Travel Charme Hotel konkret aussehen kann, zeigen die Mitarbeitern selbst: http://ostseehotel-jobs.travelcharme.com/

News-Vorschläge

Uneingeschränkter Zugang

Erhalten Sie vollen Zugang zu Nachrichten aus Hotellerie und Gastgewerbe.

Jetzt anmelden. Kostenlos.
Oder importieren Sie Ihre Angaben aus