Hospitality Leaders Hospitality Leaders Menu 0
Google Translate
Deutsch, Hoteliers

Eric Hübbers wechselt als Entwicklungschef zu Louvre Hotels

Profile Photo By: Carsten Hennig
September 28, 2017

Eric Hübbers wechselt als Entwicklungschef zu Louvre Hotels

Düsseldorf, 28. September 2017 –
Seit Anfang August 2017 besetzt Eric Hübbers den Posten als neuer Head of Development für Deutschland, Österreich sowie die Deutschschweiz der Louvre Hotels Group (LHG). Vor seinem Wechsel war der 51-jährige Düsseldorfer unter anderem als Geschäftsführer und Chief Executive Officer der Günnewig Hotels und Restaurants sowie als Chief Operating Officer und Managing Director von Premier Inn Germany (Whitebread Group) tätig.

Eric Hübbers
Eric Hübbers

Der erfahrene Hotellerie-Experte war bereits von 2010 bis 2013 für Europas zweitgrößte Hotelgruppe mit Hauptsitz in Paris tätig und möchte zukünftig gemeinsam mit LHG-Deutschlandchef Juan Pita die ehrgeizigen Expansionspläne der LHG-Marken hierzulande vorantreiben. Als Nachfolger von Ralph Steinert, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat, setzt Hübbers einen besonderen Fokus auf die deutsche Markeneinführung der modernen Midscale-Marke Campanile. Damit will Louvre zukünftig das Übernachtungsangebot für Cityurlauber und Businessreisende in ausgewählten Großstädten erweitern.

Mithilfe seiner langjährigen Expertise und internationalen Kontakte in der Hotellerie möchte Hübbers seine neuen Aufgaben schnell in die Tat umsetzen: „Neben dem weiteren Ausbau unserer Marken Golden Tulip und Première Classe konzentrieren wir uns gerade sehr stark auf die Ausweitung unserer modernen Midscale-Brand Campanile in Deutschland. Unser erster Meilenstein ist die geplante Eröffnung des Campanile-Flagships in Berlin-Mitte Ende 2017. Dafür wird das jetzige Hotel Berlin Mitte by Campanile, ein ehemaliges Nordic Hotel, einem umfangreichen Rebranding unterzogen. Zukünftig soll es im typisch-grünen Campanile-Design mit modernen Einrichtungselementen erstrahlen. Mit einer offenen Lobby und einladendem Barbereich verfolgen wir unser Vorhaben, den Hotelaufenthalt für unsere Gäste noch erlebbarer zu machen und einen Ort der offenen Kommunikation zu schaffen.“

Der weitere Expansionsplan für das Jahr 2018 sieht vor, noch mehr Bestandshäuser der Louvre Hotels Group in Campanile-Häuser umzubranden und somit ein deutsches Markennetzwerk zu schaffen. Zudem laufen konkrete Verhandlungen für die Übernahme von externen Gebäuden sowie geeigneten Grundstücken, immer mit Blick auf eine zentrale Lage in deutschen Großstädten. So sollen bis 2020 zusätzlich mindestens acht fertige beziehungsweise sich im Bau befindende Häuser das Campanile-Angebot erweitern.

News-Vorschläge

Uneingeschränkter Zugang

Erhalten Sie vollen Zugang zu Nachrichten aus Hotellerie und Gastgewerbe.

Jetzt anmelden. Kostenlos.
Oder importieren Sie Ihre Angaben aus